…das neue Ekuthuleni Fahrzeug !

Hier seht Ihr uns stolz mit dem brandneuen Auto. Es ist ein Isuzu D-Max 2.5 Liter Diesel mit extra langer Ladefläche. Wo immer wir hinkommen gratulieren uns die Leute und freuen sich mit uns ueber ein so grossartiges Geschenk.

Bei der Abholung beim Isuzu Händler waren alle dabei und bekamen eine Einweisung der zu überprüfenden Dinge wie Öl- und Wasserstand und Reifendruck.

Danach konnten wir die Schlüssel feierlich,stolz und glücklich übernehmen.

Richtige Nummernschilder haben wir noch nicht (es herrscht Alu Blech Knappheit) bis es wieder Bleche gibt, verwenden wir das Uebergangsnummernschild in der Windschutzscheibe.

Hier einige Kommentare unserer Lehrlinge über das neue Auto:
“It is very shiny” (“es funkelt sehr”)
“It is very strong and can carry 3 wardobes all in one go” (das ist ein starkes Auto und man kann 3 Schränke auf einmal transportieren”)
“We really need to look after this car so it will last a long time” (“das Auto müssen wir gut in Schuss halten, dass wir es lange verwenden können”) 
“Super, now we can go on an outing” (“Toll, jetzt können wir gemeinsam einen Ausflug machen”)  
“One day I will also have my own brand new pick up” (Eines Tages werde ich auch mein eigenes brandneues Auto haben”)

In diesem Sinne:
Von uns allen aus dem Ekuthuleni Schreinerprojekt, ein riesengrosses Danke an die Aktion “Licht der Hoffnung” der Nürtinger Zeitung und alle Spender und Spenderinnen die durch Ihre Mithilfe die Ausbildung junger Menschen in Zimbabwe unterstützt haben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.