Helgas Blog 27. Oktober 2012

Liebe Ekuthuleni Freunde in der Johann Sonn Huette im Tiefenbachtal!

Waehrend Ihr heute tagt, haben wir in Gumtree unseren “Community Day”. Eingeladen sind die Kirchengemeindemitglieder, die Eltern der Kindergartenkinder, die Jugend, und die Schreiner der P.U. – die Lehrlinge sind automatisch mit von der Partie. Wir planen eine Haus und Hof Putzete, Muell und Schrottteile auflesen und eine neue Sickergrube fuer Lytons Haus ausheben. Wir hoffen dass viele Leute mit Ihren Werkzeugen kommen, und wir gemeinsam Ekuthuleni wieder auf Vordermann bringen. Ich werde mit ein paar starken Jungs die Umzaeunung fuer den Kindergartenspielplatz in Angriff nehmen. Wir wollen Rasen und Buesche pflanzen, muessen aber per Zaun, Ziegen und Kuehe abwehren die ansonsten alles Gruene auffressen wuerden.

Weiterlesen „Helgas Blog 27. Oktober 2012“



Helgas Blog 25. Oktober 2012

Hallo Ihr,

habe heute morgen das Sicherheitsdach fur das Pumpenhaeuschen ausgeliefert und mit den Lehrlingen eingepasst. Morgen wird alles verschweisst. Yeah, ein weiteres Projekt – fast – abgeschlossen.
Die Pumpe funktioniert nach wie vor nur mit dem generator, den wir am Dienstag repariert wieder aus der Werkstatt abgeholt haben. Da es eigentlich der Bridgebuildres generator ist und wir naechste Woche in Nkayi Schulmoebel reparieren, muessen wir die Geraetschaft hin und her transportieren. Mishack ruft jeden Tag bei Zesa an und fragt wann sie kommen um die Strohmversorgung zu richten. Die Antwort: Morgen….morgen…..morgen….

Weiterlesen „Helgas Blog 25. Oktober 2012“



Mishacks Blog 9. Juli 2012

Wasser, Wasser, Wasser

Gute Nachrichten aus Ekuthuleni – es gibt wieder Wasser!!!

Mishack hat uns gestern, 2. Juli 2012 folgende Infos geschickt (frei übersetzt und zusammengefasst):

„Seit Ende Januar gibt es kein Wasser in Ekuthuleni. Einige Personen haben versucht die Wasserrohre aus dem Bohrloch zu bergen, alle sind gescheitert. Auch hatten wir Mitarbeiter von Spezialfirmen vor Ort, die trotz Bezahlung die Versuche zur Bergung der Wasserrohre aufgegeben haben. Die einhellige Empfehlung war – bohrt ein neues Loch!
Vor zwei Wochen hörte ein Mann namens Dube von unserem Problem und kam zu uns. Er wollte versuchen die Wasserrohre zu bergen und schlug vor nur im Erfolgsfall bezahlt zu werden(400 USD). Er arbeitete zehn Tage lang und versuchte immer wieder die Rohre zu fassen zu bekommen. Und am vergangenen Samstag hatte er Erfolg! Das Bohrloch ist nun wieder frei. Als nächstes muss eine neue Pumpe mit Plastikrohre anstelle der Metallrohre in das Bohrloch eingeführt werden.
Ich habe natürlich Dube bezahlt!“

Das sind doch fantastische Nachrichten!
Insgesamt kostet die Reparatur ca. 2.500 USD, was sich viel anhört – aber die Kostenvoranschläge für ein neues Bohrloch liegen bei ca. 10.000 USD!!

Wir hoffen nun, dass die weiteren Arbeiten wie der Einbau der Pumpe und der neuen Leitungen ohne Probleme und schnell zu erledigen sind. Sobald wir neuen Fotos von Helga erhalten werden wir sie hier veröffentlichen.