Weihnachtsrundbrief 2018

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen,
die dem Leben seinen Wert geben. 
                                                                                                    Wilhelm von Humboldt
                                                                                                                              

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer von Ekuthuleni,
 
wie jedes Jahr möchten wir an dieser Stelle allen ein frohes und friedliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2019 wünschen.
 
Im Februar 2018 haben neun junge Männer ihre Ausbildung in Gumtree begonnen. Bislang verlief die Ausbildung ohne Komplikationen und die Ausbilder sind mit ihren Azubis sehr zufrieden. Allerdings muss sich Helga mit einigen gesundheitlichen Problemen herumplagen und ist dadurch leider noch nicht wieder voll einsetzbar. Wir wünschen ihr an dieser Stelle gute Genesung.
 
Hier in Deutschland besuchten viele Ekuthuleni- Freunde die letzte Vorstellung der Kulissenschiaber, die uns jahrelang mit Spenden aus den Eintrittsgeldern unterstützt hatten. Leider fand sich kein Nachwuchs, so dass die Akteure nach 30 Jahren das Handtuch warfen. Der Kontakt wird aber beim Maultaschenessen und am Kolpinggedenktag weiterhin gepflegt werden.
 
Unsere Bewerbung für die Teilnahme an der Aktion „Licht der Hoffnung“ wurde zu unserer großen Freude angenommen und so besteht Hoffnung, dass im nächsten Jahr wieder ein Fahrzeug angeschafft werden kann, das schon sehr lange Zeit schmerzlich vermisst wurde. In Simbabwe bemüht sich Helga ihrerseits um Unterstützung für ein „Heiß- und Kaltwasser- Projekt“.
 
Ende Juli wurde in Simbabwe gewählt. Die Hoffnungen auf eine Änderung der politischen Situation haben sich nicht erfüllt. Das Team rund um Helga bekommt täglich die Auswirkungen zu spüren: steigende Lebensmittelpreise, Lücken bei der Grundversorgung mit Lebensmitteln und Benzin. All das wird noch dadurch verschärft, dass vieles nur mit US-Dollars bezahlt werden kann.
Trotz allem begleitet das Team um Ausbilder Mishack die Lehrlinge mit viel Engagement in ihrer Entwicklung. Die Azubis haben nun ihr erstes Ausbildungsjahr geschafft und werden über Weihnachten zu ihren Familien reisen.
 
Unsere diesjährige Adventskalenderaktion verlief wieder sehr gut ! Unser Dank gilt hier allen fleißigen Helfern, die dafür sorgten, dass 4.600 Kalender in den Geschäften gut verkauft werden konnten.
 
Wir können für das nächste Jahr nur hoffen, dass sich die Situation in Simbabwe normalisiert, damit die Ausbildung ohne zusätzliche Sorgen für alle Beteiligten zielgerichtet und effektiv verlaufen kann. Die finanzielle Unterstützung ist in dieser Zeit besonders wichtig, denn vor Ort gibt es keine Reserven mehr.
Hier möchten wir nochmals allen danken, die, egal durch welchen Betrag, die Arbeit vor Ort unterstützen und so den Bestand des Projektes sichern.
 
In diesem Sinne wünschen wir allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2019 und verbleiben
mit besten Grüßen
Der Vorstand


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.